2019

Auftritt bei „Berlin Letters“, 1. Internationale Kalligrafie/Lettering/Sign-Painting/Font-Design-Konferenz

12 Meter Wandfläche gestaltet mit dem Leitbild der LVHS Niederalteich

 

2018

Filmdreh „Fälschen einer mittelalterlichen Urkunde“ für die Ausstellung
„Irrtümer und Fälschungen“ des Archäologischen Museums in Herne

 

2017

Lange Nacht der Museen, Nördlingen
 
Lange Nacht der Museen, Wien Volkskundemuseum
 
„Calligraphy in Dialogue“, gefilmte Live-Vorführung und Ausstellung im KAICIID, Internationales Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog, Wien

Jury-Mitglied des internationalen Kalligrafie-Wettbewerbs „Großer Preis von Westerlo“, Belgien


2016

Ausstellung in der Stadtbücherei Aachen


2015

Ausstaffierung des Scriptoriums im „Centre Charlemagne“, neues Museum zur Stadtgeschichte von Aachen, mit Material und Kalligrafien, und kurzer Film als mittelalterlicher Schreiber

Teilnahme am Writing Symposium „Sunderland in Brügge“

seit 2015 Jury-Mitglied des internationalen Kalligrafie-Wettbewerbs „Großer Preis von Westerlo“, Belgien


2014

Lange Nacht der Museen Offenbach, Taping-Aktion im Klingspor-Museum


2013

Ausstellung in der Galerie „Manna“, Brügge

Live-Auftritt in der Französischen Botschaft in Berlin anlässlich der Ausstellungseröffnung „Die Bücher des Königs“

 
2012
 
Dozent auf der „International Conference for Lettering Artists“ in Portland, Oregon
 
 
2011
 
seit dem Sommer-Semester Lehrauftrag für Schrift an der ecosign in Köln, Hochschule für nachhaltiges Design
 
Dozent auf der SSiW (Summer School in Winter) in Melbourne
 
 
2010
 
Workshop und Live-Performance auf der 15. TYPO Berlin

Dozent auf der „International Conference for Lettering Artists“ in Boston, Massachusetts

seit dem Wintersemester Lehrauftrag an der ecosign, Designschule für nachhaltiges Design in Köln

 
2009
 
Vortrag, Workshop und dreitägige Live-Performance auf der 14. TYPO Berlin, der von FontShop organisierten Typographie-Konferenz
 
als erster westlicher Kalligraph in Moskau für eine Reihe von Workshops für russische Type-Designer

seit 2009 Vorsitzender des deutschen Kalligrafie-Vereins Ars Scribendi e.V. mit 500 Mitgliedern und Abonnenten

 

2008

„Mit der Ziehfeder durch den Westen Kanadas“
einmonatige Workshop-Tour: 26 Tage, 6 Städte, 1.600 Kilometer, 13 Workshops

 

2007

Dozent auf der 27. „International Conference for Lettering Artists“ auf Vancouver Island, Kanada

 

2005

zum dritten Mal in Folge wurde eine Arbeit zu den besten eines Jahres gewählt durch die LetterArtsReview, das führende Fachmagazin

 

2004

erster deutscher Dozent in Camp Cheerio, North Carolina, seit 20 Jahren die renommierteste Adresse für Kalligraphiekurse in den USA

 

seit 2001

jährlich Kurse in den USA und Kanada (in mittlerweile über 30 Städten Nordamerikas)

 
2001
 
Teilnahme am Projekt „Image meets Word“ auf der 21. „International Conference for Lettering Artists“ in Boston

 

seit 2000

Teilnahme an der jährlich stattfindenen „International Conference for Lettering Artists“ in den USA

 

1994/95 + 99

freier Mitarbeiter im kalligraphischen Dienst des Auswärtigen Amtes in Bonn

 

1997

Diplom

 

seit 1994

selbständig als Kalligraph

 

1989–97

Graphik-Design-Studium an der FH Aachen mit Schwerpunkt Kalligraphie und Type-Design bei Prof. Eikel und Prof. Mohr

 

1988

Anfang der Seminar-Besuche beim Kalligraphen Prof. Werner Eikel, ab dem dritten (im selben Jahr) sein Assistent

mit 18 Jahren erste Aufträge

mit 17 Jahren Entdeckung der Kalligraphie, arbeiten als Autodidakt

mit 12 Jahren entstehen die ersten Alphabete, Schrift zeichnen wird zum Hobby

 

 

Referenzen:
Bundesregierung (Auswärtiges Amt), Calvin Klein, aliva (Schweizer Maschinenbauer), Breuninger, Chanel, Dior, Gucci, Deutsche Bank, Sal. Oppenheim Bank, Bayer AG, Grünenthal, Haniel, RTL, WDR, Uni Köln, KLinikum Hamburg, Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate in Berlin, Allianz Deutscher Designer (AGD), Papier Union, ONLINE Schreibgeräte, FH Aachen, Forschungszentrum Jülich, Aachener und Kölner Domkapitel, Konrad-Adenauer-Stiftung, Sparkassen, Aachener Friedenspreis, Aachener Karnevalsverein (AKV), Gerstenberg-Verlag, Mayersche Buchhandlung, verschiedene Rotary- und Lions-Clubs

 

 

Leben heißt Lernen.
In den über 40 Jahren meiner Beschäftigung mit Schrift ist die Faszination für die (Ausdrucks-) Möglichkeiten dieser Kunst stetig gewachsen. Ein Leben ist zu kurz, um alle Facetten allein der abendländischen Schriftkunst kennen zu lernen. So versuche ich, was mir möglich ist, um ein immer umfassenderes Bild zu bekommen.
(Fast) jedes Jahr erweitere ich das Spektrum meines Könnens durch eine Fortbildung bei einem internationalen bekannten Kalligraphen/Kalligraphin oder in einer artverwandten Kunst

1994 Gottfried Pott, Deutschland
1995 Anne + Arne Wolf, USA
1996 Ewan Clayton, England
1997 Denise Lach, Frankreich
  Katharina Pieper, Deutschland
1999 Hedi Kyle, USA
2000 John Burns/Jane Dill, USA
2001 Carl Rohrs, USA
2002 Annie Cicale, USA
  Sherrie Kiesel, USA
2003 Georgia Deaver, USA
  Diane von Arx Anderson, USA
2004 Laurie Doctor, USA
2005 Steven Skaggs, USa
2006 Denis Brown, Irland

2008        Yves Leterme, Belgien
2009        David Harris, England
2011        Massimo Polello, Italien
2012        Thomas Ingmire, USA
2013        Prof. Jovica Veljovic, Deutschland
               Lies-Marie Hoffmann, Schweden, Holzbildhauer-Workshop
2014        Luca Barcellona, Italien
               Lies-Marie Hoffmann, Schweden, Holzbildhauer-Workshop
2015        Yukimi Annand, USA
               Brody Neuenschwander, Belgien („Sunderland in Brügge“)
2017        Liesbet Boudens, Belgien
2018        Peter Thornton
2019        Amity Parks